Salzhemmendorf – Löhnsturm und zurück – Rundwanderung

Wir starteten in Salzhemmendorf an der Kirche. Wenn man sich ein paar Höhenmeter ersparen will fährt man einige Meter weiter und dann links und kommt zu dem etwas schon höhergelegenen Waldparkplatz.

Spätestens von hier geht es gleich so richtig in die Vollen.
Höhenmeter um Höhenmeter kämpft man sich bergan oder lässt sich etwas von seinem tierischen Freund ziehen, ähm räusper.

Sollte man nicht blau angelaufen sein, so bietet sich auf dem Weg nach oben die ein oder andere Weitsicht.

DSC_0045

Die Tour ist allerdings nix für Familien mit kleinen Kindern, da es teilweise an der ungesicherten Steilkante vorbei geht!

Weiter oben kommen wir durch einen renaturierten Steinbruch. Hier auf dem Kamm geht es ein Stück weiter, bis wir bald den Löhnsturm erreicht haben.
Tische und Bänke laden zum Rasten oder Japsen ein, je nach dem. Ich tat beides, man will ja nix auslassen.

DSC_0046

Die Weitsicht auf dem Turm entschädigt aber. Grandios ist noch untertrieben.
Allerdings weht auf der 2. Turmstufe eine frische Brise und schwindelfrei sollte man auch sein.

20160811_122137

Und zum Schluß noch ein wenig am Wasserbaum in Ockensen erfrischt.

DSC_0055

mehr erfahren ›

Dieser Beitrag wurde unter Wandern, Weserbergland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.