Waldkater – Annaturm – auf Nebenwegen

ENDLICH

Nach langer Zeit, bei der ich mit meiner Borreliose kämpfte, hatte ich genug Kraft um eine, wenn auch kleine, Wanderung zu unternehmen.
Nicht zu lang und zu steil, dafür reichten meine Kräfte noch nicht.

Wie sagte Bilbo Beutlin? „Gandalf, ich will Berge sehen, Berge…“.
Nun, mir reicht schon der Deister…

Also, kurzentschlossen den Rucksack gepackt, Trinken für Nemo etc und los.
Da es Sonntag war, und ich keine Lust hatte mit den Menschenmassen zu laufen, nahmen Nemo und ich, soweit es ging, Nebenwege. Diese gingen sich etwas langsamer, aber dafür umso schöner.
Die Luft war kalt, tat aber sooo gut, und immer wieder gab es in der Stille des Waldes  etwas zu entdecken.

20160313_114520

 

„Hey, ein paar Bambis. Hmm, lecker. Ob ich hinterlaufe, oder lieber bei Papa bleibe?
Na gut, ich bleibe, gibt eh ne Riesenfrikadelle oben beim Annaturm.“
Das dürfte Nemo sich in diesem Augenblick gefragt haben.

20160313_114012

Oben am Annaturm gestärkt und ein wenig verweilt, ging es ebenso auf Nebenwegen wieder zurück.
Leider war die Aussicht diesmal etwas durch den feuchten Dunst getrübt, dennoch schön.

20160313_130557

Und das ist der Track:  GPX   (Rechtsklick -> „Ziel speichern unter“)
Länge:8,3km
Gesamtsteigung: 391m
Gesamtgefälle: 394m

Dieser Beitrag wurde unter Region Hannover, Wandern abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.